Fated Shadow-Die Jagd: Buchexpedition

T. N. T. NEWS

Ab morgen, dem 7.11.2016 geht es auf eine Reise der besonderen Art.

Dann beginnt die Buchexpedition zum Urban-Fantasy-Thriller

Fated Shadow – Die Jagd von Kim Rylee.

Fated Shadow Cover

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, folge einfach den Hinweisen auf diesem Blog

Am Ende winken zwei TeilnehmerInnen sogar ein Gewinn!

Ich wünsche allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen einen phantastischen Trip!

Maren
(Temporal News Time Redaktion)

Film & Comic Con

T.N.T. NEWS

Mein Fabel für London reist einfach nicht ab.

Die London Film & Comic Con ist eine Convention, die für Autogrammjäger einer Todesstrafe gleicht, wenn sie diese Convention nicht besuchen.

Vom 29.07.-31.07.2016 wird Hammersmith einem Hexenkessel gleichen.
Diverse Stars aus Film und Fernsehen, Comic-Zeichner, Autoren und sogar Wrestler-Legenden werden im Olympia vertreten sein, um auf Tuch- äh, Autogrammfühlung mit ihren Fans zu gehen.

Hier nur einige Namen, die sich angekündigt haben:

David Prowse (Darth Vader), Ron Pearlman (Hellboy), Dolph Lundgren (The Expendables),  Rutger Hauer (Bladerunner/Batman), Michelle Gomez (Gotham/Dr. Who),  Jack Gleeson (GoT), Sean Maher (Firefly/Serenity), Dominic Monaghan (Herr der Ringe), Jason David Frank (Power Rangers), Colin Baker (Dr. Who), Steven Berkoff (Beverly Hills Cop), Kenny Baker (Star Wars) und einer meiner Lieblingsautoren: Derek Landy (Autor von Skulduggery Pleasant-Reihe).
(Änderungen vorbehalten!)

Wem das Autgrammsammeln jedoch nicht ausreicht, kann sich im Händlerraum mit weiteren Schätzen eindecken oder sich beim Fotoshooting ablichten lassen.

Maren
(Temporal News Time Redaktion)

 

 

Skulduggery Pleasant – Das Sterben des Lichts

T. N. T. NEWSFLASH

Vor Kurzem ist nun der 9te Band der Skulduggery Pleasant-Serie mit dem Titel „Das Sterben des Lichts“ in deutscher Übersetzung erschienen.
Wer es sich nicht nehmen lassen will, um den Schöpfer dieser erfolgreichen Serie persönlich gegenüberzustehen, sollte sich einige Termine in seinem Kalender notieren, denn Derek Landy kommt nach Deutschland!
Zusammen mit dem Schauspieler und Hörbuchsprecher Rainer Strecker verspricht es, ein einzigartiges Hörvergnügen zu werden.

Bisher sind folgende Termine für Lesungen bekannt:

15.10.2015, 19:00 Uhr
Burg Lichtspiele
Darmstädter Landstraße 62
65462 Ginsheim-Gustavsburg
Ist leider bereits ausverkauft, doch für alle, die keine Eintrittskarte mehr bekommen haben, organisiert der Veranstalter ab 21.00 Uhr eine zusätzliche Signierstunde. Treffpunkt dafür:  Hintereingang der Burg-Lichtspiele.
Anmeldung unter: Tel. 06134-566960

16.10.2015, 17:00 Uhr
Literaturcafé im Schloss
Schloss Ettlingen
76275 Ettlingen

17.10.2015, 13:30 Uhr
Buchmesse Frankfurt
Lesezelt auf der Agora
Ludwig Erhard Anlage 1
60327 Frankfurt

(Änderungen vorbehalten!)

Derek Landy führt im letzten Band seine actionreiche und mit schwarzem Humor gespickte Buchreihe um den zaubernden Skelett-Detektiv zu einem großartigen Finale.
Ein Vergnügen nicht nur für die jüngeren Leser unter uns.

Maren
(Temporal New Time Redaktion)

Sci-Fantasy Dinner im September

Ich bezweifle, dass der Sommer uns demnächst verlassen wird, da er bisher noch nicht wirklich eingetroffen ist.
Wer weiß, vielleicht dürfen wir uns dieses Jahr wenigstens an einen Indian Summer erfreuen…
Bevor der meteorlogische Herbstanfang uns mit bunten Blättern bewirft, wollen wir den „kleinen“ Sommer gedenken.
Auf dem kommenden Sci-Fantasy Dinner wird uns ein buntes Programm erwarten.

Spannend geht es los mit

Grenzerfahrung in TV-Produktionen

Was genau bedeutet das?
– Werden wir über den Rand des Universums gestoßen?
– Erleben wir eine heiße Fahrt durch den Nimbus?

Nun, wenn du kein Angsthase bist, schaust du vorbei und lässt dich überraschen.

Der Träger – Im Zeitalter der Wende

Unsere Reporterin Chase Shadow war wieder auf der Jagd. Und sie war erfolgreich.
Diesmal kam ihr Dennis E. Wilkinson vor dem Traktorstrahl.
Was der junge aufstrebende Buchautor alles ‚freiwillig‘ von sich preisgegeben hat, wird Chase uns gnadenlos und unzensiert enthüllen.

Bardengesang

Einen kleinen Vorgeschmack in Sachen Musik wird uns ebenfalls kredenzt. 
Die Filk-Convention reist mit ihren fröhlichen Barden wieder durch die Wurmlöcher.
Wir haben die Ehre zuteil bekommen, dass uns Rita mit einer ihrer neusten Kompositionen beglücken wird.

Fotos und mehr

Wem es noch nicht die Spatzen von den Dächern ins Ohr geflüstert haben, im August fand ein besonderer Event im Heidepark Soltau statt:
Das Trekdinner United X.
Unsere Undercoveragenten hatten sich unter die Teilnehmer gemischt und erstaunliches Bildmaterial mitgebracht.

Das wird eine Sensation!

Sei dabei, und erlebe alles live!

Maren
(Temporal News Time Redaktion)

Apokalyptische Grüße

Was haben ein Totenbeschwörer, ein Massenmörder, ein Skelett und ein Elementemagier gemeinsam?

Das alles vereint Skulduggery Pleasant in sich.

Nachdem der Autor Gorden Edgely, gleichzeitig der Onkel der 12jährigen Stephanie Edgely, das zeitliche gesegnet hat, taucht der mysteriöse Skulduggery Pleasant bei der Testamentsvollstreckung auf. Er trägt einen eleganten Anzug, Hut und Schal, damit niemand erkennt, was er ist. Nämlich ein lebendiges Skelett.

Stephanie Edgely, hängt sich an die Fersen von Skulduggery – seines Zeichens Detektiv – ran. Gemeinsam versuchen sie den Mord an ihrem Onkel aufzuklären. Dabei erlebt sie viele Abenteuer, kämpft gegen den Bösewicht Serpine, einem sehr mächtigen Alchemisten, der das Zepter der Urväter in seinen Besitz wissen will, um die Menschheit zu vernichten. Sie lernt dabei die betörende China Sorrows und die Schwertkämpferin Tanith Low, sowie Grässlich Schneider kennen, der ihr ein paar Spezialkleidungsstücke näht und erlernt sogar die Elementemagie. Alles, was eine Fantasygeschichte braucht, ist hier vorhanden. Ganz besonders der Namensgeber dieser inzwischen aus 9 Bänden bestehenden Reihe, ist ein interessanter Charakter.

Obwohl Skulduggery Pleasant  ein Skelett ist und keinerlei Stimmbänder besitzt, kann er sprechen.  Da kann doch nur Zauberei im Spiel sein.
Er hat seinen eigenen Kopf „verloren“ – die Kobolde hatten ihm seinen Schädel im Schlaf gestohlen – und muss sich nun mit einem Ersatzschädel zufriedengeben, den er bei einem Pokerspiel gewonnen hatte. Sein ganzer Stolz ist ein 1954er Bently R-Type Continental, auf den er gut achtgibt. Skulduggery macht gern Witze – auch wenn die Situation für einen Witz nicht gerade geeignet ist.

Besonders sein schwarzer Humor, der noch durch seinen Sarkasmus unterstrichen wird, sorgte dafür, dass ich immer mit einem dämlichen Grinsen im Gesicht herumlief.

Nachdem ich das Buch „Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand“ beendet hatte, habe ich mir nun den zweiten Teil  „Das Groteskerium kehrt zurück“ auf die Ohren gelegt. Bei beiden Teilen kann ich mich wegschmeißen vor Lachen. Selten hatte ich so unterhaltsame Lektüre ‚gehört‘, die einfach nur gute Laune macht und auch die Spannung nicht vermissen lässt.

Im Jahr 2010 wurde der erste Band zum ‚irischen Buch des Jahrzehnts‘ gewählt. Doch das ist nur eine der vielen Auszeichnungen, die der irische Autor Derek Landy erhielt. Und zu Recht, wie ich meine.

Folgende Bände sind bereits erschienen:

  • Band 1Skulduggery Pleasant, deutsch: „Der Gentleman mit der Feuerhand“
  • Band 2Playing with Fire, deutsch „Das Groteskerium kehrt zurück“
  • Band 3: The Faceless Ones, deutsch „Die Diablerie bittet zum Sterben“
  • Band 4: Dark Days, deutsch „Sabotage im Sanktuarium“
  • Band 5: Mortal Coil, deutsch „Rebellion der Restanten“
  • Band 6: Death Bringer, deutsch „Passage der Totenbeschwörer“
  • Band 7: Kingdom of the Wicked, deutsch „Duell der Dimensionen“
  • Band 8: Last Stand of Dead Men, deutsch „Die Rückkehr der Toten Männer“
  • Band 9: The Dying of the Light, (deutsch angekündigt für Oktober 2015)

Die Filmrechte hat Derek Landy bereits an Warner Bros verkauft. Er selbst lässt es sich nicht nehmen und schreibt das Drehbuch. Denn der Film soll perfekt werden. Leider gibt es noch keinen Termin, wann Drehbeginn ist, und auch über die Besetzung hüllt sich der Mantel des Schweigens.

Skulduggery Pleasant ist eine vielversprechende Serie, sodass wohl auch die nächsten Hörbücher bestimmt bald in meinen Besitz übergehen werden.

In diesem Sinne

Apokalyptische Grüße!

Maren 

… AND THE WINNERS ARE!

T. N. T. NEWSFLASH

Der Lostopf war am überkochen! Vielen Dank für Eure rege Teilnahme. Ich bin total gerührt.

Hier nun die glücklichen GewinnerInnen jeweils eines Taschenbuches
„Hinter der Tür lauert das Ungewisse“

Peter H.   fireworks-74679_1280

Patricia H.

Geli A.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!!!


Ich werde mich mit Euch in Verbindung setzen!

Maren
(Temporal News Time Redaktion)

Gewinnspiel!

VERLOSUNG: 3 x ein Taschenbuch “Hinter der Tür lauert das Ungewisse” 

Nur noch wenige Stunden, dann wird der Lostopf geschlossen, und die glücklichen Gewinner gezogen! 

Du brauchst mir nur zu sagen, wer den “Abschiedsbrief” unterzeichnet hat. Deine Zeit läuft heute um 18:20 Uhr ab! 

Hinter der Tür lauert das Ungewisse Hinweise zur Buchverlosung:

– Unter allen Teilnehmern, mit der Angabe der richtigen Antwort, verlose ich drei Mal das Taschenbuch „Hinter der Tür lauert das Ungewisse.
– Aufgrund einiger Inhalte dieser Anthologie sollte die/der LeserIn mindestens 16 Jahre oder älter sein, und muss eine Versandanschrift in Deutschland haben, damit ich das Buch per Post zuschicken kann.
– Die Daten werden ausschließlich für die Verlosung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.
– Eine Barauszahlung des Gewinns ist NICHT möglich!
– Der Gewinner/die Gewinnerin erklärt sich einverstanden, dass er/sie auf meinem Blog und auf meiner Facebook-Seite namentlich (Vorname, aber der Nachname wird nur als Kürzel verwendet) als Gewinner genannt wird.
– Die Gewinner werden per Los ermittelt.
– Familienangehörige sind von einer Teilnahme ausgeschlossen.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jetzt wünsche ich viel Spaß beim Lesen und natürlich viel Glück beim Gewinnspiel.

Wenn gewünscht, signiere ich auch gern das Buch.

Maren

Dämliche Dämonen

Beim durchstöbern des Bücherregals wurde ich fast von „Dämliche Dämonen“ von Royce Buckingham erschlagen, als es mich nur knapp verfehlte.
Sogleich schoss mir durch den Kopf, ob sich einer der Kerlchen bei uns versteckt haben könnte.
Worum geht es?

Schon mal ein Haus voller Dämonen gehütet?

Nathan Grimlock ist ein Teenager, dem die Aufgabe erteilt wird, unter keinen Umständen, die Dämonen und vor allem das TIER aus dem Keller zu lassen. Doch bei einem Einbruch geschieht genau das: das TIER kann flüchten und macht Jagd auf Menschen…

Ich stehe zwar nicht auf Rosa, doch dieser kleine rosa Dämon auf dem Cover hatte es mir angetan. Der sieht auch einfach zu niedlich aus. Umso gespannter war ich auf die Story dahinter. Doch mein Augenmerk wurde zuerst auf etwas anderes gelenkt… Dämliche Dämonen

Als ich das Buch aufschlug, fielen mir einige Zeichnungen auf. Man hält nicht nur ein Buch in den Händen, sondern wird auch noch mit einem Daumenkino beglückt. Diese Idee ließ mich schmunzeln, als ich den kleinen Dämonen in der rechten unteren Buchecke tanzen sah und es versetzte mich in meine Kindheit zurück.

Mit diesem Gefühl im Bauch, begann ich das Buch zu lesen. Ich habe Harry Potter und Nicholas Flamel verschlungen, daher störte es mich anfangs kaum, dass es ein Jugendbuch ist. Jedoch ist es tatsächlich eher für den jüngeren Leser gedacht.  Auch die Protagonisten sind nur oberflächlich ausgearbeitet. Vielleicht hatte ich deswegen ein paar Schwierigkeiten mich mit den Charakteren zu identifizieren, obwohl meine Fantasie in dieser Richtung gern mal abschweift. Dennoch hätte der Autor Royce Buckingham mehr Substanz einfließen lassen können. Und der Charakter, der für mich interessant war – der dürre Mann – nun, über den hätte ich sehr gern mehr erfahren…

Dann wäre da noch der Titel des Buches, der leider alles andere als passend gewählt ist. Diese Dämonen sind nicht dämlich. Da hätte der Verlag es vielleicht eher beim Originaltitel „Deamonkeeper“ belassen, oder einen adäquateren Titel wählen sollen.

Fazit:
Dämliche Dämonen ist eine nette Lektüre für zwischendurch. Der Schreibstil ist einfach gehalten, die Geschichte humorvoll geschrieben, und aufgrund der groß bedruckten Seiten, hat man das Buch schnell durch. Wer jedoch höhere Ansprüche  à la  J.K. Rowling oder Michael Scott erhebt, wird hier enttäuscht.

Die Filmrechte an diesem Buch sind bereits verkauft. Bleibt abzuwarten, welche Altersfreigabe diesem Film dann zugeteilt wird.

Maren

Die Welt liebt Helden – auch tragische?

Wer träumt nicht davon, einmal in seinem Leben etwas Besonderes zu tun, wie zum Beispiel….

………die Welt zu retten?

Persönlich liegen mir die tragischen Helden mehr.

Doch in Zeiten wie heute möchte man nur wenig mit der Zerstörung der eigenen Welt zu tun haben. Und dennoch lohnt es sich, auch die tragischen Helden mal wieder auf den Plan zu rufen.

Sie erinnern uns daran, dass nicht alles immer perfekt läuft, das Leben für viele kein Zucker schlecken ist, indem sie uns den Spiegel der Wahrheit direkt vor die Nase halten.
Aber darf ein Held überhaupt Defizite haben?

Schwächen, die er durch Drogenkonsum kompensiert?
Genau diese Schattenseiten lassen den Held menschlicher erscheinen. Er lässt uns in seine Seele blicken.

Mein favorisierter tragischer Held ist
Elric von Melniboné
aus der Feder von Michael Moorcock.

ElricElric von Melniboné ist der Herrscher der Dracheninsel. Da er der einzige Albino in seinem Reich  ist, ist er deswegen ein Außenseiter.  Zusätzlich ist er körperlich geschwächt und bleibt nur durch Drogen und Stormbringer bei Kräften. Sein Bruder Yrkoon trachtet nach seinem Thron. Er hält Elric für einen ausgesprochenen Schwächling, der nur wenig den Grausamkeiten seines Volkes abgewinnen kann, und keine Freude verspürt, sich an den blutigen Folterspielen  zu weiden. Doch das Schicksal treibt seinen Schabernack mit ihm. Ausgestattet mit dem blutgierigen Schwert namens ‚Stormbringer‘, das sie Seelen seiner Opfer in sich aufnimmt und seinem Träger mehr Geschöpfe umbringen lässt, als es eigentlich nötig ist, treibt Elric sein Reich und die Welt kontinuierlich in den Untergang. Zudem trägt er die Bürde dafür zu sorgen, dass Ordnung und Chaos sich immer die Waage halten, was durch Stormbringer keine einfache Aufgabe ist, stammt es doch aus dem Chaos Reich.

Ist diese Saga auch etwas für Mädels?
Wenn du auf eine Liebesgeschichte aus bist, dann wirst du enttäuscht.
Elrics einzige Vertraute und Geliebte Cymoria macht Bekanntschaft mit Stormbringer, dass nach ihrer Seele lechzt. Ob es die auch bekommt, verrate ich nicht.
Also, Liebe ist vorhanden, steht aber nicht im Vordergrund dieser Saga.

Vielen Fantasy-Fans fällt es nicht leicht, diesen Helden zu mögen.
Elric von Melnibonè ist verletzlich, heroisch und tragisch zugleich.
Er beinhaltet eine düstere Mischung, die nicht den Glanz eines Helden versprüht, wie wir es vielleicht gewohnt sind.
Und dennoch ist es schwer, nicht von ihm fasziniert zu sein.

1961 veröffentlichte Michael Moorcock den ersten Roman seiner  Elric von Melniboné Saga: The Stealer of Souls.

Allerdings dauerte es drei Dekaden, bevor ich meinen ersten Elric Roman in den Händen hielt. Michael Moorcock schickt ihn von Pontius zu Pilatus und hält sich kaum mit Schnörkeleien auf. Stattdessen appeliert er geschickt an die  Vorstellungskraft seines Lesers und bindet ihn so in das Geschehen ein.  Auf diese Weise verspürt der Leser mehr Empathie für den Helden und lässt ihn somit ans Herz wachsen.

Ich konnte die Bücher nicht mehr zur Seite legen. Und selbst heute noch hält Elric von Melniboné mich in seinem Bann gefangen.
Immer wieder gern ziehe ich mir einen Elric Roman aus dem Bücherregal und tauche ein in das Multiversum von Michael Moorcock.

TIPP: HÖRBUCH

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel – Band 1: Der unsterbliche Alchemist – Band 2: Der dunkle Magier

          Band 2Band1

Neben der Faszination des Schreibens, lasse ich mir, wie ein kleines Kind, auch gern mal eine Geschichte vorlesen. Mein Geschmack ist breit gefächert. Je nach Lust und Laune höre ich von Fantasy über Thriller bis hin zu humorvollen Geschichten, so gut wie alles, was mich den grauen Alltag vergessen lässt. Daher greife ich gern mal zu einem Hörbuch.

So geschehen mit den Fantasy Romanen von Michael Scott – Die Geheimnisse des Nicholas Flamel, Band 1: Der unsterbliche Alchemist und Band 2: Der dunkle Magier.

Abgesehen davon, dass jedes einzelne Buchcover aus dieser Reihe bereits ein Blickfang ist, reizte mich der Inhalt.  Hier wird die Realität mit der Welt der Mythen auf spannende Art vermischt. Contemporary Fantasy vom Feinsten!

Auch wenn es als ‚Jugendbuch‘ gehandelt wird, sollte man einen Blick, oder wie in meinem Fall auch gern ein Ohr, riskieren. Schließlich wurde Harry Potter auch als Jugendbuch deklariert.

Zum Glück macht Fantasy vor keinem Alter halt. Und das ist auch gut so.

Als ich die CDs vom ersten Band Der unsterbliche Alchemist erhielt und in den Player vom Wagen legte, war ich bereits vom Beginn an der Story verfallen.

Die Kurzweil ist auch dem Sprecher Andreas Fröhlich zu verdanken, der die Geschichte hervorragend vorträgt. Seiner angenehmen Stimme lausche ich gern. Zudem schafft er es jeden einzelnen Charakter seine Persönlichkeit zu geben und auch in den spannenden Teilen findet er immer den richtigen Ton, ohne dass es nervig wird.

Sehr zu meinem Bedauern wurden bisher nur die ersten beiden Bände – und das auch nur in gekürzter Version – vertont. Schade, denn auch die Fortsetzungen sind es wert „gehört“ zu werden. Schließlich möchte ich nicht immer einen dicken Schinken mit mir herumtragen. Das Hörbuch wäre eine hilfreiche Alternative, die einfach tolle Unterhaltung bietet und die Tasche nicht unnötig schwerer macht.

Sowohl die beiden Hörbücher, als auch die Bücher kann ich jedem Fantasy Fan ans Herz legen.

Maren Bergmann