Katalog über Sterne

Mann! Das wird bestimmt ein dicker Wälzer werden, der mal nicht soeben durch den Briefkastenschlitz passen wird … 😉

Seit geraumer Zeit sammelt Gaia – das Weltraumteleskop – Daten über Sterne, um eine Himmelskarte mit Milliarden von den Himmelskörpern zu erstellen.

Wozu ist das gut?

Die Wissenschaftler erhoffen sich so, weitere Geheimnisse der Milchstraße zu lösen.

Bisher lieferte das ESA-Weltraumteleskop die genaueste Karte unserer Galaxie. Einschließlich präziser Messungen von circa 1,7 Milliarden Sternen sowie bisher nicht sichtbaren Details unserer Milchstraße.

Seit langem wollen Astronomen solch einen Sternenkatalog erstellen.

Gaia ist 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Dabei dreht sich die Sonde um sich selbst und kann so die gesamte Galaxie beobachten. In einigen Jahren soll es dann eine komplette Karte des Himmels geben.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich die Sterne, die etwas weiter von der Sonne entfernt sind, sich nicht so regelmäßig verhalten, wie wir erwartet hatten. Etwas stört sie, doch bisher ist nicht bekannt, was die Ursache dafür ist.

  •  Wurden die Sterne zur gleichen Zeit geboren?
  •  Haben die Spiralarme eine bestimmte Entstehungsgeschichte.
  •  Ist vielleicht einer der Arme das Ergebnis einer Fusion mit einer externen Galaxie?

Auf diese Fragen gilt es Antworten zu finden.

Die Erde dreht sich mit 30 Kilometern pro Sekunde um die Sonne. Das macht mal eben schlappe 100.000 Kilometer pro Stunde.

Auch das Sonnensystem bewegt sich in der Galaxie mit 230 Kilometern pro Sekunde!

Da erblasst jeder Sportwagenfan vor Neid … 😉

Ich bin gespannt, was Gaia in der Zukunft an Überraschungen und Neuigkeiten für uns bereithält.

Vielleicht sind wir ja doch nicht allein …

Eure
Maren

 

 

Advertisements

Juni Dinner

Die Temperaturen steigen stetig. Da beneidet man den Astronauten Alexander Gerst und würde sich selbst gern einen Kurztrip in den kühlen Weltraum gönnen.

Diesmal gibt es wieder einiges zu berichten, denn unser Außenteam hat kürzlich Planet Fedcon besucht. Die Neuigkeiten sind so brandaktuell, dass noch nicht einmal unser Filmemacher weiß, was er da produziert hat 😉

Und hier unser kleines aber feines Programm:

  •  Fotos und Videos von der FedCon
  •  Saxophon Konzert (derzeit noch unter Vorbehalt der Einwilligung des Lokals)
  •   Spielerunden mit Star Trek Catan und Co.  – natürlich nur wer Lust und Laune dazu hat.

 

Wir freuen uns auf dich!

Eure
Maren

Mai Dinner

Nun hat der Frühling sich wohl doch endlich entschieden, sich durch die Raumspalte zu quetschen, um uns mit einigen sonnigen Tagen zu beglücken.

Die gute Laune wird noch verstärkt, denn auch im Wonnemonat findet wieder unser Treffen statt.

Programm: Nach aktuellem Stand wird das nächste Dinner zur Abwechslung mal wieder ein reines Klönschnack-Dinner, sodass wir uns intensiver austauschen können.

Allerdings wollte das Orga-Team  gern versuchen, an einem Dinner-Abend eine kleine Spielerunde aus dem Boden zu stampfen. Daher werden zum nächsten Dinner  ein paar Spiele (Star Trek Catan, Carcassonne u.ä.) mitgebracht. Vielleicht finden sich ja ein paar Leute zusammen, die sich dafür begeistern können…

Wir freuen uns auf Euch!

Eure
Maren

 

 

April Dinner

Kein April-Scherz!

Obwohl Ostern bereits hinter uns liegt, können wir nicht die Finger von diesem langohrigen Plüschhasen lassen, denn was geschieht, wenn die Macht auf Möhren trifft?

Möhren-Macht
Das Süßsauer-Team trifft auf den Osterhasen …

Das Grauen in der Hasenheide
Rita gibt ein kleines Ostergedicht zum besten.

Orville vs Star Trek Discovery
TomTom geht den Gerüchten auf den Grund, ob Orville tatsächlich das bessere Star Trek ist.

Dazu gibt es dann noch ein kleines Quiz, bei dem es auch etwas zu gewinnen gibt.

 „MAGDALENA“
Frank bringt uns seinen neuesten Animationsfilm einschließlich Making of mit.

Wir freuen uns auf dich!

Maren

Neuer Raumhafen !

Wir ziehen um!

Unser Dinner erfreut sich immer mehr Beliebtheit. Daher blieb es leider nicht aus, dass wir uns nach einer neuen Location umsehen mussten.

Unser neuer Raumhafen befindet sich nun in Winterhude, direkt gegenüber vom Stadtpark.

Bereits im März 2018 begrüßen wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Trekdinners im Schweinske. Auch wenn wir es gewohnt sind auf engstem Raum aufeinander zu hocken, denn schließlich ist in einem Raumschiff auch nicht mehr davon vorhanden, so wollten wir dennoch nicht ausschließen, weitere Crewmitglieder aufnehmen zu können.
Dafür brauchen wir mehr Platz und der ist dort vorhanden.  Ist doch logisch, oder?

Also, liebe Erdenbürger und extraterrestrische Bürger, wir sehen uns demnächst im neuen Raumhafen!

monster-1741535_1920

Narri! – Narro!

Kostüme sind toll!

Besonders, wenn sie selbst genäht sind.
So, wie die Kostüme der Zunften. In mühevoller Handarbeit werden zwei Quadratzentimeter kleine Flicken Stück für Stück aneinander genäht, bis sie letztendlich ein Kostüm ergeben. Es erübrigt sich zu sagen, dass nicht selten viele Arbeitsstunden darin einfließen.

Nicht minder gearbeitet sind die Masken.  Manche von ihnen sind eher erschreckend, als lustig …

Bei einer meiner Reisen in den süddeutschen Raum durfte ich hautnah miterleben, wie Fastnacht – fernab des kommerziellen Karnevals – gefeiert wird.

Lust auf einen kleinen Ausflug?

Hier ist der Link.

Ich wünsche lustige Unterhaltung!

Eure
Maren
(Temporal News Time Redaktion)