Gratis Comic Tag am 13.05.2017!

T. N. T. NEWS

WAS IST DER GRATIS COMIC TAG?

Am Gratis Comic Tag gibt es Gratis-Comics!

Viele Comicverlage und Comichändler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben eigens für diesen Tag 30 Comichefte produziert. Diese können die Fans sich kostenlos in den teilnehmenden Läden mitnehmen.

Die Auswahl ist dabei groß: Von Manga über Superhelden, Disney, die Simpsons, Independent Comics und viele mehr.

Einige Händler veranstalten darüber hinaus noch Wettbewerbe, Zeichenkurse oder bieten zusätzliche Sonderangebote.

Welche Händler das sind erfährst du unter diesem LINK.

Happy hunting am 13. Mai 2017 wünscht

Maren
(Temporal News Time Redaktion)

BookOldesloe 2017

Du wolltest schon immer mal einen Autor hautnah erleben?
Dann solltest du dir diese Termine notieren!

Am 22. und 23. April 2017 findet in Bad Oldesloe zum ersten Mal die BookOldesloe 2017 statt.

Veranstaltungsort ist das Kultur- und Bildungszentrum in Bad Oldesloe.

Am Samstag Abend – ab 18:00 Uhr – geben Krimi- und ThrillerautorInnen ihr Bestes, um die Straßen von Verbrechern zu befreien.
Das Schutzgeld für die Krimi-Lesungen am 22.04.17 beläuft sich auf € 3,50. Zuvor können die Autorinnen und Autoren auch direkt an ihren Büchertischen ins Kreuzverhör genommen werden.

Mit von der Partie sind: Cord Buch, Kim Rylee, Klaus E. Spieldenner, Walter M. Dobrow, Lena Johannsen, Vincent Voss, Antonia Fehrenbach, Frank Friedrichs und Hardy Pundt.
In den Pausen sorgen Henning & Henning für musikalische Unterhaltung.

Sonntag geht es dann ab 10:00 Uhr ins Land der Fantasie.  Bis 18:00 Uhr erwartet dich ein buntes Programm mit Lesungen und Workshops. Der Eintritt am Sonntag ist frei.

Ich wünsche allen TeilnehmerInnen und BesucherInnen eine spannende und aufregende Zeit.

Maren
(Temporal News Time Redaktion)

 

 

Dystopia Convention in Bonn

Sollte „The 100“ zu deiner Lieblingsserie gehören, dann schau gern bei der Dystopia in  Bonn vorbei.

Am 1. und 2. April 2017 kannst du zwei aufregende Tage mit den Stars der Serie verbringen, dich mit ihnen fotografieren lassen, Autogramme bekommen oder ihnen Fragen stellen, während sie sich auf der Bühne präsentieren.

Folgende Gäste haben sich angekündigt:

  • Henry Ian Cusick (Cane)
  • Lindsey Morgan (Raven)
  • Ricky Whittle (Lincoln)
  • Chelsey Reist (Harper)
  • Jarod Joseph (Miller)
  • Sachin Sahel (Jackson und Master of Ceremonies)

(Angaben sind ohne Gewähr)

Wie bei jeder Con wird es auch hier ein Kostümwettbewerb, Workshops und eine Themenparty geben.

Das besondere an dieser Convention: Sie ist auf maximal 300 Besucher je Tag begrenzt, damit eine familiäre Atmosphäre entsteht. Somit entfallen auch lange Warteschlangen…

Die Convention findet statt im:

Hilton Hotel Bonn
Berliner Freiheit 2
53111 Bonn

Vielleicht ergatterst du ja noch ein Ticket …

Ich wünsche allen TeilnehmerInnen viel Spaß!

Eure
Maren

März-Dinner

Mit 28 Tagen im Monat Februar, kommt der März schneller als man glaubt.

Nun steht unser März-Dinner bevor.

Allem Anschein nach, konnten wir die Betreiber des Rindocks nicht übermäßig erschrecken. Ganz im Gegenteil. Sie hatten auch ihren Spaß mit uns.

Da es uns in unserem alten/neuen Lokal gut gefallen hat, werden wir auch in diesem Monat wieder dort einkehren. Die Bedienung war sehr nett, das Essen lecker und preislich in Ordnung.

Auch Beamer & Leinwand sind dieses mal wieder mit dabei!

Und das haben wir mit Euch vor:

Abgespaced

Heiko erzählt uns etwas über ein Brückenbau-Projekt in Berlin. Und nein, es geht hier nicht etwa um den Straßenverkehr, sondern um eine Raumschiff-Brücke. 😉

Spielzeug für Erwachsene

Tommy Dreadful greift für uns in seine Retro-Kiste. Mal schauen, mit was er uns diesmal überraschen wird …

Wir freuen uns auf Euch!

Maren
(Temporal News Time Redaktion)

 

Januar Dinner

Ich hoffe, Ihr seid alle gesund und munter ins neue Jahr gekommen.

Nachdem wir dieses supercalifragilistcexplialigetische Weihnachts-Dinner gemeinsam verbringen durften, wird es Zeit zur Besinnung.
Das Januar-Dinner wird etwas beschaulicher, denn das Orga-Team erholt sich noch von den Feierlichkeiten und schwebt in anderen Sphären.

Zudem steht demnächst ein Location-Wechsel an.

Ja. Du hast richtig gelesen. Dies ist weder ein verspäteter Silvesterscherz noch ein verfrühter Aprilscherz.

Das Restaurant Lukullion schließt ende Januar seine Pforten.

Wo wir das nächste Mal mit dem Raumschiff landen werden, erfährst du auf dem Dinner.

Wir freuen uns wieder auf eine gesellige Runde.

Eure
Maren

Advents Dinner

Ja ist denn schon wieder Weihnachten?!?   santa-claus-311481_1280

Nicht ganz… Aber fast 🙂

Bei dem Wort Weihnachten freut sich jeder auf Überraschungen.
Und genau damit warten wir ebenfalls auf.

Überraschung Nr. 1:

Wir haben unser Dinner diesmal eine Woche VORGEZOGEN!
Wir feiern also bereits am 03.12.2016.

Überraschung Nr. 2:

Der Ort … Wir weichen auf eine größere Location aus, damit auch alle ausreichend Platz haben.
Wir feiern im Eidelstedter Bürgerhaus, Alte Elbgaustrasse 12, 22523 Hamburg
Ab 17:00 Uhr geht es los!
Diesmal gehören uns 2 Räume. Einer zum Klönen und Quatschmachen, der andere ist für Vorträge reserviert.

Überraschung Nr. 3:

Dieses Jahr ist Selbstverpflegung angesagt.
D.h. wir machen eine Art Buffet. Jeder steuert eine Kleinigkeit dazu bei. Wenn du wissen willst, wer bereits was mitbringt, dann schau in unserer Facebookgruppe vorbei, oder hinterlasse mir eine Nachricht. Ich melde mich dann.

Überraschung Nr. 4:

Wir wollen auch dieses Jahr wieder Schrott-Julklapp (Schrott-Wichteln) machen. Jeder der mitmachen möchte, bringt bitte ein Hübsch-hässliches Geschenk mit. Die Regeln wie gehabt: Es darf gern alt und hässlich sein,  aber bitte nicht kaputt!!!

Überraschung Nr. 5:

Wird nicht verraten. Lass Dich überraschen!!!

Wir freuen uns! santa-31319_960_720Maren    
(Temporal News Time Redaktion)

Oktober Dinner

Das Grauen schleicht sich aus dem Haus
und klingelt alle Leute raus.

Denn heute ist die Gruselnacht,
und alle Geister sind erwacht.
Der weiße Geist hat uns geschickt
und darum sind wir heut‘ im Lukullion angerückt.

Du weißt was das bedeutet?
Richtig!
Das Halloween-Dinner steht bevor.

Dem Dinner angepasst, gibt es diesmal ein schaurig bis gruseliges Programm, das den einen oder der anderen von uns den Horror spüren lässt …

Thommy Dreadful wird uns lehren was Horror bedeutet: mit all seinen Facetten, damit wir für die Hauptnacht gerüstet und vorbereitet sind.

Die Rote Queen – unsere Geisterspionin – stattete Madame Tussaud persönlich einen Besuch ab. In ihrem Wachsmuseum traf sie auf viele Persönlichkeiten …

Das ‚Silent Movie‚ wird uns beibringen, wie wir uns lautlos an unsere Opfer pirschen können.

Kreaturen der dunklen Mächte und Unterwelt, ich rufe euch!
Kommt herbei!
Hier dürft ihr euch geben, wie ihr seid.
Kein Verstecken!
Keine Scheu vor dem Licht!

Lasst uns diesen Tag gebührend feiern und zeigt eure wahren Gesichter!

Das Geistergespann freut sich!

Eure
Maren

 

MediKonOne

Zum ersten Mal fand in Oldenburg die MediKonOne statt. Genauer gesagt im Klinikum Oldenburg.

1-medizinischer-campus

Eine Convention der etwas anderen Art: hier traf Science Fiction auf die Medizin des 21ten Jahrhunderts. Quasi eine Synthese aus Convention und medizinischem Kongress.

Wer Zeit und Lust hatte, konnte sich am Donnerstag Abend bereits vorab mit einigen Teilnehmern und Ausstellern bei einem Abendessen treffen und austauschen.

Leider war mir dieser Luxus nicht gegönnt, sodass ich erst am Samstag dort eintreffen konnte.

Auf diesem Kongress waren Freitag und Samstag die Haupttage, während der Sonntag ausschließlich dem medizinischem Fachpersonal vorbehalten war.

Im Eingangsbereich wurde ich sofort von Perry Rhodan empfangen.
Natürlich nicht in Persona …

imgp4012
Immerhin ist Oldenburg fest mit Perry Rhodan verbunden…

Um 10:00 Uhr ging es auch gleich mit dem ersten Vortrag los. Mike Hillenbrand berichtete über Medizin in Star Trek und deren Einfluss in unserem Zeitalter. Unterhaltsam vorgetragen schaffte Herr Hillenbrand es mühelos, die Zuhörer aus der Morgenmüdigkeit zu holen.

Mit seinem Bericht über ein sprachgesteuertes Schreibprogramm, hatte er auf jeden Fall meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Besonders der Beginn des Vortrags, bei dem er die Filmszene darstellte, in der Scotty die Computermaus in die Hand nimmt und in diese hineinspricht … sorgte für allgemeines Amusement.

4_mike-mit-mic

Mike Hillenbrand

 

Als er schließlich dieses Programm noch näher erläuterte und erwähnte, dass diese Software bereits im Einsatz sei, hätte ich es am liebsten sofort gekauft!

3_sprachtext

Auch der Vortrag von Jürgen Lautner über die Langlebigkeit in der Science Fiction war spannend gestaltet und mit vielen Illustrationen unterlegt. Zudem machte er den Zuhörern mit dem „Club der Immortalisten“ bekannt 😉

Überhaupt widmete sich die MediKonOne dem Wunsch des Menschens nach Langlebigkeit. Wie man diese erreichen könnte – nach den heutigen Möglichkeiten und der Konsequenz, wenn der Mensch plötzlich unsterblich wäre.

20-vortrag-jurgen-hector

Dr. Jürgen Hector – Vortrag über Perry Rhodan und die Unsterblichkeit

Wer keine Lust auf Vorträge hatte, konnte den Autorinnen und Autoren bei ihren Lesungen lauschen.

Auch Kunst interessierte kamen auf ihre Kosten, und konnten die Augen und den Geist bei den Bildern von Lothar Bauer in die Ferne schweifen lassen. Einige seiner Werke waren auf den diversen Etagen ausgestellt.

7-lb_bild

Am Nachmittag ging es dann zur Preisverleiung.

Der Deutsche Science Fiction Club kürte die besten deutschen Science Fiction Autoren in den Kategorien „Beste Kurzgeschichte“ und „Bester Roman“, sowie die beste Science Fiction Serie und der beste Science Fiction Film.

Die Preisträger waren:

34-gruppenfoto

Preisträger Bester Roman: 2. von Links: Andreas Brandhorst mit „Das Schiff“ Preisträger Beste Kurzgeschichte: 3. von Links: Frank Böhmert mit „Operation Gnadenakt“

Die Preise für die Autoren waren mit jeweils € 1.000,– dotiert und wurden von den Herren persönlich entgegengenommen. Als wäre man bei der „Oscar-Verleihung“ …

Zur beste Serie wurde „Dr. Who“ gewählt, und die Auszeichnung zum besten Film gewann:
„Der Marsianer“

Auf diesem Wege auch von mir:  Herzlichen Glückwunsch.

Eine kleine Dame hatte es mir besonders angetan. Darf ich vorstellen: Zora.

39-zora

Zora ist circa 50 Zentimeter groß, spricht alle Sprachen der Welt ;-), ist wahnsinnig gelenkig und hat ein freundliches Wesen. Sie kommt aus Belgien und wird dort bereits in diversen Krankhäusern zur Traumatherapie bei Kindern eingesetzt.
Mir haben ihre Tanzeinlagen sehr gefallen … 😀

Am Abend winkte noch der Kinofilm „Dat mokt wie gistern“ – ein Plattdeutscher Science Fiction Film – zudem Popcorn gereicht wurde.

img_0627

Wer der Plattdeutschen Sprache nicht mächtig war, konnte den Abend bei einer unterhaltsamen Diskussion „Star Trek vs. Perry Rhodan“ beiwohnen.

37-abschluss

Mike Hillenbrand vertrat Star Trek Herrmann Ritter vertrat Perry Rhodan

Ein unterhaltsamer Schlagabtausch und ein gelunger Abschluss!

Hier noch ein paar Impressionen:

Das Klinkum lud auch zur Podiumsdiskussion ein. Wird es in der Zukunft „Roboter“  in der Pflege geben?
Fakt ist: Personalmangel in Krankenhäusern und im Pflegebereich sind jetzt schon allgegenwärtig. Und in 10-15 Jahren erreichen die geburtsstarken Jahrgänge ein ‚kritisches‘ Alter …

In Japan ist die Zukunft bereits angekommen. Doch wie sieht es mit Deutschland aus? Werden wir Roboter als Pflegekräfte – oder gar mehr – einsetzen?
Ein spannende Diskussion mit dem klinischen Fachpersonal, einer Theologin der Ethikkommission und einem Autor ließen viel Spielraum für Fantasie.

Für einen Con-Samstag waren leider nicht sehr viele Tagesgäste erschienen. Doch so hatte man die Möglichkeit, mit den Autoren und anderen Ausstellern in Ruhe ein paar Worte zu wechseln.

Ob es daher eine MediKonTwo geben wird, bleibt abzuwarten.

Die MediKonOne – eine unterschätzte Convention mit viel Informationen für alle Science Fiction Begeisterte, ohne medizinisches Kauderwelsch.
Schade, dass es nicht mehr Besucher waren.

Ich hatte sehr viel Spaß!

Eure
Maren
(Temporal News Time Redaktion)

SpaceDays Darmstadt

Nach dem Sommerloch geht es wieder hoch her.

In Darmstadt finden am 15. und 16. Oktober 2016 die SpaceDays statt.

Organisiert wird der Event vom  SpaceDays e. V.
Der Verein ist in Darmstadt ansäßig und widmet sich der Förderung von Forschung und Wissenschaft, sowie Kunst und Kultur in den Bereichen Raumfahrt, Phantastik, Science Fiction und Fantasy.
Zusätzlich organisiert er Ausstellungen und Präsentationen u.a. im Bereich Modellbau.

Dort gibt es viele Informationen und Neuigkeiten rund um die bundesweit größte Modellbauausstellung die sich mit Science Fiction, Fantasy und Raumfahrt beschäftigt.

Jeder Besucher erhält eine Spacedays-Tüte ToGo mit reichlich Informationsmaterial rund um die phantastische Szene, sowie die Teilnehmerkarte an einem Gewinnspiel ‚Trans Galactic Tours‘, das mit attraktiven Preisen winkt.

Auch der Eintrittspreis kann sich sehen lassen.

  • Erwachsene: 5,00 € / Tag
  • Kinder & Jugendliche: (6 – 17 Jahre):  2,50 € / Tag
  • Familienticket: 12,50 € (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder) / Tag
  • Passend Kostümierte & Kinder bis einschliesslich 5 Jahre bzw. bis Lichtschwertgröße haben freien Eintritt.

 

Der Veranstaltungsort ist die

TU Darmstadt Mensa Lichtwiese
Alarich-Weiss-Straße 3
64283 Darmstadt

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß!

 

Fiktion triff Realität in Speyer

Nachdem nun die Medizin in der Science-Fiction und auf der MediKonOne Fuß gefasst hat, trifft nun die Fiktion erneut auf die Realität.
Und zwar im TECHNIK MUSEUM in Speyer.

Dort befinden sich unter anderem die größte Raumfahrtausstellung Europas mit dem russischen Space Shuttle „Buran“, ein original Mondstein, Raumanzüge sowie eine Sojus-Landekapsel.

Am 24. und 25. September 2016 ist dort ein besonderer Event geplant.

„Fiktion triff Realität“

Star Trek und Star Wars Fans, friedlich vereint und kostümiert, geben sich dort ein Stell-dich-ein.
Egal ob Jung oder Alt, das Science Fiction Treffen in Speyer ist ein Erlebnis für die ganze Familie.
Es ist bereits das neunte „Fiktion trifft Realität“-Treffen.

Der Event beginnt mit einer Opening Show.
Auch andere Punkte stehen auf dem Programm, wie z.B. eine Schnitzeljagd mit Gewinnspiel für Kinder, Infostände zu Perry Rhodan, Stargate, Captain Future, Star Wars und Star Trek, sowie Star Wars und Klingonen Fotopoints und Kinder/SciFi-Schminken.
Natürlich bieten auch Händler ihre Waren zum Kauf an, damit man nicht mit leeren Händen nach Hause gehen muss.

Staune, wenn die beliebte Lichtschwert Showgruppe Saberproject (www.saberproject.de) ihre Vorführung macht. Oder möchtest du dir endlich einen Traum erfüllen und Klingonisch lernen? In Workshops mit Lieven L. Litaer (www.klingonisch.net oder www.qephom.de) wirst du dir bestimmt den nächsten Shakespeare im klingonischen Original ansehen UND verstehen können. 😉
Zusätzlich werden ca. 200 kostümierte Mitglieder der German Garrison (www.501st.de) erwartet.

Am Samstag findet die traditionelle Parade und am Sonntag eine Kinderparade statt.

Und wenn dir das noch nicht reicht, folgende Schauspieler haben ihr Kommen angekündigt:

Phoenix James spielt in  Star Wars: Das Erwachen der Macht einen Storm Trooper. Beim Science Fiction Treffen finden mehrmals täglich kostenlose Autogrammstunden mit Phoenix James statt.

Ein weiterer Gast ist Bern Collaço. Seinen ersten Auftritt im Star Wars Universum hatte er 2015 als General in Episode VII: Das Erwachen der Macht. Auch Bern Collaço wird im Rahmen des Science Fiction Treffen kostenlos Autogramme geben.

Laut Veranstalter erhalten Kinder in Science Fiction Kostümen  an beiden Veranstaltungstagen freien Eintritt im Technik Museum.
Erwachsene (ab 15 Jahren) in Science Fiction Kostümen erhalten an beiden Tagen eine Eintrittsermäßigung.

2015 zählte man über 2.000 kostümierte Gäste.

Das verspricht ein spannender Event zu werden!

Eure
Maren
(Temporal News Time Redaktion)