Die Macht im Dornröschenschlaf

T. N. T. NEWSFLASH

Nicht mehr lange und der heiß ersehnte
„Star Wars 7 – Das Erwachen der Macht“
soll die Beamer der Kinos zum Glühen bringen.
Wäre da nicht die kleine Rebellion im Hintergrund…

In einigen Kinos wird Star Wars 7 vielleicht nicht über die Leinwand flimmern.
Der Grund hierfür sind die Ticketverträge, die der Disney-Konzern den Lichtspieltheatern aufzubürden versucht.
Angeblich soll Disney 53 Prozent des Ticketpreises als Miete von den Kinos verlangen. Und das ist nur der Anfang der Fahnenstange.
Für kleinere Kinos ist dieser Vertrag schlichtweg nicht tragbar und sie müssten ihre Eintrittspreise um 1-2 Euro erhöhen.
Was vermutlich auch vor den großen Kinoketten nicht haltmachen würde, und der Kinoabend einer 4-köpfigen Familie preislich bald in einem höheren Segment anzusiedeln wäre.

Während in den USA der Ticketverkauf wahre Höchstleistungen vollbringt, hält sich in unseren Gefilden sogar die Kinokette Cinemaxx vorerst mit dem Vorverkauf zurück, während im Hintergrund noch die Verhandlungen am Laufen sind.
Nur ungern wollen sich die Kinos von dem Mega-Konzern vorschreiben lassen, wie lange ein Film zu laufen hat.
Persönlich würde ich mir auch nur widerwillig, am liebsten aber gar nicht, in meine Programmplanung reinschwatzen lassen. 

In der heutigen Zeit verschwinden einige Filme mit Warpgeschwindigkeit aus den Kinos, um für den nächsten erhofften Blockbuster Platz zu schaffen.
Um dabei nicht auf der Strecke zu bleiben, sind die Kinos auf diese Flexibilität angewiesen.

Schade ist nur, dass nicht alle Kinos hier an einen Strang ziehen und der Hauptverband Deutscher Filmtheater ihnen somit nicht kollektiv den Rücken stärken kann.
Schließlich gibt es diese Diskussion bereits seit „The Avengers 2“.

Ich erinnere mich noch gut. Damals bin ich mit gemischten Gefühlen ins Kino gegangen.
Auch wenn mich die Disney-Filme begeistern, und ich sie mir gern auf einer großen Leinwand ansehe, sollte dieser Konflikt andauern, würde ein Kinobesuch in mir einen bitteren Beigeschmack hervorrufen.
Ob das mir unendlichen Filmgenuss bereiten würde, wage ich zu bezweifeln.

Immerhin bleibt ja noch der DVD Verleih.
… Und der Beamer?
Nun, der steht bei einem Freund.

Zusammen mit einer Tüte Chips und selbstgemachtem Popcorn, lässt er mich bestimmt rein, damit wir gemeinsam der Zukunft der Jedi Ritter entgegenfiebern können.

Maren
(Temporal News Time Redaktion)

(Quelle: Spiegel Online)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s